18|8

50. ADAC Barbarossapreis6. Oktober 2018
Zeitplan

08:30 – 10:00 Uhr Zeittraining
10:30 – 11:00 Uhr Pitwalk
11:00 – 11:40 Uhr Startaufstellung
12:00 – 16:00 Uhr Rennen (4 Stunden)
16:15 – 16:30 Uhr Siegerehrung (Podium)
18:00 – 19:00 Uhr Ehrung der Klassensieger (Media Centre)
Veranstalter

MSC Sinzig e.V. im ADAC
Postfach 1337
53477 Sinzig

Ansprechpartner
Franz-Peter Dinkelbach
Telefon: 02642 / 44817
Telefax: 02642 /905409
E-Mail: vln@msc-sinzig.de

Tickets

zu den VLN-Rennen sind über die Tickethotline 0800 / 20 83 200, den Nürburgring Online-Shop sowie vor Ort im info°center und an den Zugängen zu den geöffneten Tribünen am Grand-Prix-Kurs und zum Fahrerlager erhältlich.

Mehr Infos
Ergebnisse
  • Vorläufige Teilnehmerliste (ab Mittwoch vor dem Rennen)
  • Ergebnis Training
  • Ergebnis Rennen
  • Ergebnis Rennen nach Klassen
  • Programmheft
  • VLN racing news (ab dem Renntag verfügbar)
  • Video

    Beiträge zur Veranstaltung

    Die Vorjahressieger

    03.10.2009: 41. ADAC Barbarossapreis


    Pole-Position:
    Weiss/Jacobs/Tiemann
    (Porsche 911 GT3, 8:13.486 Minuten)


    Schnellste Runde:
    Mamerow/Werner
    (Porsche 911 GT3, 8:17.781 Minuten)


    Sieger:
    Mamerow/Werner
    (Porsche 911 GT3, 28, Runden)
    25.09.2010: 42. ADAC Barbarossapreis


    Pole-Position:
    Hohenadel/Arnold
    (Corvette GT3, 9:34,226 Minuten)


    Schnellste Runde:
    Dumas/Klasen
    (Porsche 911 GT3 R, 8:20.163 Minuten)


    Sieger:
    Luhr/Westbrook
    (Porsche 911 GT3 R, 2:57:57,006 Stunden, 20 Runden)
    24.09.2011: 43. ADAC Barbarossapreis


    Pole-Position:
    Haase / Stippler
    (Audi R8 LMS, 8:12.26)


    Schnellste Runde:
    Stursberg / Riegel / Rast
    (Porsche 911 GT3 R, 8:13.445)


    Sieger:
    Luhr / Arno
    (Porsche 911 GT3 R, 28 Runden, 4:01:34.325)
    25.08.2012: 44. ADAC Barbarossapreis


    Pole-Position:
    Krumbach/Bernhard/Pilet, Porsche 911 GT3 R
    (8:22.206 Minuten)


    Schnellste Runde:
    Biela/Hohenadel/Mutsch
    (Audi R8 LMS ultra, 8:09.221 Minuten = 179.323 km/h)


    Sieger:
    Biela/Hohenadel/Mutsch
    (Audi R8 LMS ultra, 4:02:03.378 Stunden)
    28.09.2013: 45. ADAC Barbarossapreis


    Pole-Position:
    Alzen / Wlazik / Kentenich, BMW Z4 GT3, 8:01.069 Minuten


    Schnellste Runde:
    Martin / Catsburg, BMW Z4 GT3, 8:06.819 Minuten


    Sieger:
    Martin / Catsburg, BMW Z4 GT3, 4:04:29.028 Stunden
    13.09.2014: 46. ADAC Barbarossapreis


    Pole-Position:
    Abbelen/Schmitz/Huisman/Pilet
    (Porsche 911 GT3 R, 8:05.715 Minuten)


    Schnellste Runde:


    Sieger:
    01.08.2015: 47. ADAC Barbarossapreis


    Pole-Position:
    Alzen/Schwager
    (Ford GT), 8:08.022 Minuten


    Schnellste Runde:
    Alzen/Schwager
    (Ford GT), 8:08.464 = 179.464 km/h


    Sieger:
    Alzen/Schwager
    (Ford GT), 28 Runden, 4:07:35.255 Stunden
    24.09.2016: 48. ADAC Barbarossapreis


    Pole-Position:
    Krognes/Krohn/Bouveng
    (BMW M6 GT3), 7:53.375 Minuten


    Schnellste Runde:
    Stursberg/Verdonck
    (Ford GT) 7:58.558 = 183.235 km/h


    Sieger:
    Alzen/Arnold
    (Mercedes-AMG GT3), 28 Runden, 4:02:00.821 Stunden
    07.10.2017: 49. ADAC Barbarossapreis


    Pole-Position:
    Weiss/Kainz/Krumbach
    (Ferrari 488 GT3), 8:00.903 Minuten


    Schnellste Runde:
    Vanthoor/Winkelhock
    (Audi R8 LMS), 8:06.739 = 180.156 km/h


    Sieger:
    Vanthoor/Winkelhock
    (Audi R8 LMS), 26 Runden, 4:00:22.805 Stunden