17.11.2017

Roitzheim in der V4 am Ziel seiner Träume

Den letzten Saisonlauf der VLN 2017 wird das Team Ahrtal-Motorsport so schnell nicht mehr vergessen. Völlig überraschend gewannen Marc Roitzheim, Uwe Petersen und Andreas Schmidt mit ihrem BMW 325i e90 die Klasse V4, an der beim 42. DMV Münsterlandpokal insgesamt 19 Autos teilnahmen. Im Ziel hatte das Trio einen klaren Vorsprung von 3:42,05 Minuten auf den Zweitplatzierten.

Im zehnten Anlauf in den letzten beiden Jahren konnte Teamchef Marc Roitzheim den ersten Klassensieg in der V4 feiern. Das beste Klassenergebnis war zuvor ein vierter Platz beim 8. VLN-Lauf gewesen. Kein Wunder, dass das Trio sein Glück kaum fassen konnte. Von Position sieben aus ging es nach dem Training ins Rennen. Petersen übergab als Zweiter das Cockpit an Schmidt, der bei seinem ersten Einsatz auf dem BMW einen herausragenden letzten Stint fuhr und die gesamte Konkurrenz klar deklassierte.