23.05.2017

Premiere für den Audi R8 LMS GT4

Beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring feiert der Audi R8 LMS GT4 seine Feuertaufe. Das Team Phoenix, Stammstarter in der VLN Langstreckenmeisterschaft, setzt bei der Premiere zwei Autos ein.

Die Fahrerbesatzungen sind von Rang und Namen: Christian Abt, Rahel Frey, Patrick Huisman und Peter Terting pilotieren den Audi R8 LMS GT4 mit der Startnummer 17, Joonas Lappalainen, Alexander Mies, Peter Terting und Alex Yoong das Auto mit der Startnummer 18.

Ebenfalls in der GT4 mit dabei ist das Team Securtal Sorg Rennsport. Die Brüder Benjamin und Daniel Sorg schicken den neuen BMW M4 GT4 ins Rennen, der von Dirk Adorf, Ricky Collard, Jörg Weidinger und Jethro Bovingdon gesteuert wird.

Mathol Racing setzt in der GT4 (Klasse SP10) sowohl einen Aston Martin Vantage V8 GT4 als auch einen Porsche Cayman GT4 ein. Ebenfalls einen Porsche Cayman bringen das Black Falcon Team TMD Friction und Mühlner Motorsport in der GT4 an den Start.

Fest in der Hand der VLN-Teams ist derweil die TCR-Klasse beim 24h-Rennen. Mathilda racing schickt gleich drei Autos auf die Marathon-Distanz: die zwei neuen VW Golf GTI TCR und den altbewährten Seat Leon TCR. Bonk Motorsport tritt mit zwei Audi RS 3 LMS an; einen weiteren Audi RS3 LMS hat das Team LMS Engineering genannt.