Teilen


03.02.2017

Großer Erfolg für Land-Motorsport in Daytona

Land Motorsport setzt 2017 den Weg auf der Erfolgsspur fort. Nach dem Gewinn der VLN Speed Trophäe (mit drei Gesamtsiegen) und dem Gewinn des ADAC GT Masters 2016 freute sich das Team von Wolfgang Land am vergangenen Wochenende beim 24h-Rennen in Daytona über Platz zwei in der GT3-Klasse. Der Rückstand von Christopher Mies, Connor De Phillippi, Jeffrey Schmidt und Jules Gounon im Audi R8 LMS auf den siegreichen Porsche betrug am Ende hauchdünne 0,293 Sekunden.

„Natürlich hätten wir die Klasse gerne gewonnen“, räumt Wolfgang Land ein. „Aber für uns ist das Rennen ein großer Erfolg und keine Niederlage.“ Über weite Strecken war der Land-Audi in der Spitzengruppe der GT3-Klasse (offiziell: GTD, GT Daytona) zu finden, leistete auch Führungsarbeit. Bei der Hatz zwei Mal rund um die Uhr waren die einzigen Zwischenfälle ein Reifenschaden und eine leichte Kollision mit einem Konkurrenten. Auch das sehr schlechte Wetter in der Nacht mit Starkregen und Temperaturen im einstelligen Bereich konnte das Fahrerquartett nicht bremsen. „Ich habe gekämpft bis zum Umfallen“, beschreibt Christopher Mies die letzte Stunde, „habe sogar in der Steilwandkurve zwei Autos gleichzeitig überholt, aber gegen den heranstürmenden Porsche war ich chancenlos.“

Bevor es in Deutschland Ende März mit dem ersten Lauf zur VLN losgeht, steht für Land Motorsport vom 15. bis 18. März ein weiteres Abenteuer in den USA auf dem Programm: das 12 Stunden-Rennen in Sebring.