21.01.2017

Erfolgreicher Saisonstart für Manthey-Racing

Beim 24h-Rennen in Dubai feierte Manthey-Racing einen hervorragenden zweiten Platz. Am Steuer des Porsche 911 GT3 R mussten sich Porsche-Werksfahrer Sven Müller, Porsche „Young Professional“ Matteo Cairoli sowie die beiden VLN-Routiniers Otto Klohs und Jochen Krumbach im Ziel nur ihren Markenkollegen vom Team Herberth Motorsport geschlagen geben.

„Meine erste Saison als Porsche-Werksfahrer gleich mit einem Podium in Dubai zu beginnen, ist natürlich toll“, freut sich Sven Müller. „Wir haben eine sehr starke Teamleistung gezeigt. Zum Schluss hatten wir noch einen Plattfuß, deshalb konnten wir schließlich nicht um den Sieg kämpfen. Doch der zweite Platz ist mehr, als wir erwartet hatten.“

Es geht Schlag auf Schlag weiter. Am letzten Januar-Wochenende sind Müller und Cairoli erneut für Manthey-Racing im Einsatz. Beim 24h-Rennen in Daytona heißen ihre Teamgefährten dann Steve Smith, Reinhold Renger und Harald Proczyk – allesamt gestandene Nordschleifen-Spezialisten, die sich 2017 der großen Herausforderung in den USA stellen.

„Spätestens seit unserem Test Anfang Januar auf dieser tollen Strecke steigt bei mir die Spannung“, gesteht Müller. „Ich kann es kaum erwarten, bis das Rennen losgeht. Bei meinem ersten Daytona-Start im Vorjahr habe ich sehr viel gelernt. Ich hoffe, dass ich diese Erfahrungen an meine Teamkollegen weitergeben kann und wir ein gutes Resultat holen.“