21.10.2016

Top Besetzung zum Saisonabschluss bei mathilda racing

Das Team mathilda racing blickt auf eine erfolgreiche Saison mit dem Seat Leon TCR zurück. Der Kölner Rennstall nutzte die komplette VLN-Saison, um sein Fahrzeug für die neue internationale Tourenwagenklasse im Nordschleifen-Einsatzzu testen.

Der Sieg in der TCR Klasse beim 24h Rennen, sowie zwei Klassensiege in der SP3T bei der VLN unterstreichen die erfolgreiche Arbeit. Für das kommende Jahr will mathilda racing neben zwei Seat Leon TCR auch Fahrzeuge aus dem Hause Audi und Volkswagen aufbieten. „Erste Gespräche laufen bereits. Die Basis der Autos ist vergleichbar und somit wird ein Transfer der Entwicklungen vom Seat übertragbar sein“, so Teamchef Michael Paatz.

„Vor allem aber die VLN-Zuschauer warten auf einen Kampf zwischen Golf Gti und Opel Astra. Langjährige Tradition vermischt mit Emotionen braucht der Motorsport“, ergänzt Paatz. Die Marke mit den vier Ringen würde hier sicher gerne in den Kampf eingreifen.

Beim Saisonabschluss will man weiter an der Leistungsfähigkeit des Seat arbeiten. Bei wechselhaften, kalten Bedingungen spielen die Reifen eine große Rolle und so steht für das Team am Freitag ein Reifentesttag auf dem Programm. Mit den beiden Nordschleifenprofis Andy Gülden und Benny Leuchter bietet mathilda racing eine Top Fahrerbesetzung auf. „Die beiden können das Potential des Leon TCR am besten zeigen“, führt der Teamchef überzeugt aus.