01.03.2016

Kappeler Motorsport geht ambitioniert ans Werk

Kappeler Motorsport, das kleine Privat-Team aus Bad Saulgau in Baden-Württemberg, wird im Jahr 2016 erneut in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring an den Start gehen. Dabei setzt die Mannschaft unter anderem auf die Zuverlässigkeit eines Porsche 911 GT3 Cup. Die Vorfreude ist groß, denn schon am 2. April heißt es an der Nordschleife wieder: „Gentlemen, start your engine“ – die neue VLN-Saison beginnt.

Kappeler Motorsport geht erneut mit einem Porsche 911 GT 3 Cup auf die Strecke und will sich nicht auf den Lorbeeren der vergangenen Saison ausruhen. Sie wollen der Konkurrenz mächtig einheizen und bei der Vergabe des Klassensieges ein Wörtchen mitreden.

Auch bei der Fahrerbesetzung herrscht Kontinuität: Stammfahrer werden wie gewohnt der Teamchef Thomas Kappeler, Thomas Gerling sowie Harald Hennes sein. „Einfach wird dieses Unterfangen sicher nicht, denn in der vergangenen Saison haben wir einigen Kontrahenten die Suppe versalzen. Und die werden uns nun ganz genau beobachten. Aber wir gehen die Sache ohne Druck an, geben unser Bestes und schauen am Ende der Saison wo wir landen werden“, so Thomas Kappeler.

Zudem wird das Team in der erstmals ausgeschriebenen Porsche Cayman GT4-Trophy mitmischen. Kappeler Motorsport wird dort das Kundenteam mit Willy Hüppi und Alexander Schula betreuen. Der Start in die neue Trophy wird mit großer Spannung erwartet.

Das gesamte Team von Kappeler Motorsport freut sich auf eine spannende Meisterschaft 2016 und nutzt die Zeit bis zum Saisonstart, um Fahrzeug und Mannschaft auf die großen Herausforderungen vorzubereiten.