12.02.2016

Black Falcon nimmt Cayman GT4-Trophy ins Visier

Black Falcon rüstet in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring weiter auf. Fast scheint es so, als ob kaum eine Klasse mehr vor dem Meuspather Team in Zukunft mehr sicher sein wird. Neben dem VLN-Gesamtsieg hat der Rennstall nun die Porsche Cayman GT4-Trophy ins Visier genommen. Diese ist 2016 erstmals in der VLN ausgeschrieben. Die ‚Schwarzen Falken’ entsenden gleich zwei brandneue Porsche Cayman GT4, um in der Premieren-Saison des Cups ein gehöriges Wörtchen um die vorderen Plätze mitzusprechen. „Natürlich ist der Gewinn des Cup, der voraussichtlich aus mehr als 15 Fahrzeugen bestehen wird, das große Ziel“, heißt es in einer Mitteilung des Teams.

Die neuen Trümpfe in der Black Falcon-Garage bedeuten jedoch nicht, das andere Autos aus dem Fuhrpark verschwinden. Die aus den Vorjahren bekannten Porsche 911- und Cayman-Produktionswagen, der Porsche 911 GT3 Cup und die Eigenentwicklung, der Porsche 911 GT3 Cup ‚BF’ werden auch weiterhin auf die Nordschleife geschickt.

Neben der VLN bestreitet das Team mit zwei weiteren Porsche Cayman GT4-Fahrzeugen alle sechs Veranstaltungen des Porsche Sports Cups. Für beide Meisterschaften, sowohl in der VLN als auch im Porsche Sports Cup, sind noch Fahrerplätze verfügbar.


"Black Falcon".