12.11.2015

Start frei für das 8. VLN-Fanpage Kartevent

Der Countdown läuft: Am 14. November 2015 geht das VLN-Fanpage Kartevent in die nun schon achte Auflage. Bei dem einmaligen Saisonabschluss in Köln-Rodenkirchen haben Motorsportfans die Gelegenheit mit einigen ihrer Idole von der Nürburgring Nordschleife ein Rennen zu bestreiten.
Sie ist die beliebteste Breitensportserie Europas – und mit ihrem Konzept einmalig. Neben atemberaubendem Motorsport steht die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring vor allem für einzigartige Fannähe. Zwar wurden beim letzten Wertungslauf des Jahres mit Tim und Dirk Groneck die neuen Meister gekürt und damit die Saison offiziell für beendet erklärt, doch die Fans dürfen sich mit dem VLN-Fanpage Kartevent bereits auf das nächste Highlight freuen. „Unser Ziel ist es, den Fans einen einmaligen Saisonabschluss zu bieten“, erklärt das Organisationsteam. „Wer während der Saison an der Nürburgring Nordschleife steht, um seine Idole anzufeuern, hat beim VLN-Fanpage Kartevent die Chance, mit diesen auf Tuchfühlung zu gehen.“

Insgesamt 48 Fans werden dazu am 14. November 2015 im Kartcenter Cologne die Gelegenheit bekommen. Und selbstverständlich sind auch Zuschauer herzlich eingeladen – der Eintritt ist frei. Das Starterfeld der Profipiloten hält derweil zahlreiche klangvolle Namen bereit. So dürfen sich die Fans unter anderem auf den 26-fachen VLN-Gesamtsieger Marc Basseng oder aber den neuen „Doppelchampion“ des Porsche Supercup und Carrera Cup, Philipp Eng freuen.

Generell waren in der Geschichte des VLN-Fanpage Kartevents noch nie so viele Titelträger dabei, wie in diesem Jahr. So sind neben Philipp Eng mit Maximilian Buhk (Blancpain Sprint Series), Luca Ludwig (ADAC GT Masters), Tim Groneck (VLN), Michele Di Martino (VLN/BMW M235i Racing Cup) und Norbert Fischer (RCN) gleich fünf weitere diesjährige Meister am Start. Für VLN-Champion Tim Groneck sowie Juniormeister Di Martino wird es zugleich auch die Premiere beim VLN-Fanpage Kartevent sein. Sie werden am 14. November 2015 genauso wie Michael Schrey, Fabian Hamprecht, Clemens Schmid, Patrick Assenheimer und David Jahn ihr Debüt geben. Ein Comeback werden unter dessen der Luxemburger Steve Jans sowie Nordschleifenspezialist Lance David Arnold geben.

Mit Christopher Brück darf natürlich auch derjenige nicht fehlen, der im Kartcenter Cologne den Bahnrekord hält und damit sein Heimspiel feiern wird. Moderiert wird das VLN-Fanpage Kartevent in diesem Jahr von Wolfgang Drabiniok und Frank Hufstadt, die seit einigen Jahren gemeinsam das 24h-Rennen am Nürburgring kommentieren. Ihnen zur Seite steht dabei Marc Hennerici, der bei der Veranstaltung als Experte fungieren und interessante Einblicke in die Sichtweise eines Rennfahrers gewähren wird.