22.03.2014

VLN Test- und Einstellfahrt macht Lust auf mehr

Mehr als 170 Rennfahrzeuge nutzten im Rahmen der VLN Test- und Einstellfahrt die Möglichkeit, sich ausgiebig auf die neue Motorsportsaison in der ‚Grünen Hölle’ vorzubereiten. Dabei gab die erstmals auf zwei Tage ausgelegte Veranstaltung einen beeindruckenden Vorgeschmack auf das, was die Fans in diesem Jahr in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring erwartet. Die Bandbreite reicht vom seriennahen Renntourenwagen bis hin zum spektakulären GT3-Boliden, die in der einzigartigen Nordschleifenrennserie an den Start gehen werden.

„Endlich brummt es wieder in der Eifel“, sagt der VLN-Vorsitzende Rolf Krimpmann. „Wir haben 292 eingeschriebene Teams und Fahrer und ich bin davon überzeugt, dass wir in diesem Jahr erneut erstklassigen Motorsport auf der Nürburgring Nordschleife erleben werden.“

An beiden Renntagen musste der Testbetrieb einige Male aufgrund von Unfällen unterbrochen werden – es waren dabei zum Glück nur nur Blechschäden zu beklagen. Die Fahrerinnen und Fahrer spulten in mehr als 12 Stunden Testzeit unzählige Runden ab. Die einhellige Meinung der Protagonisten: „Die Nürburgring Nordschleife ist in einem exzellenten Zustand.“ Verantwortlich hierfür ist auch der milde Winter.

Am 29. März startet die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring mit der 60. ADAC Westfalenfahrt in die 38. Saison. Auf dem Programm steht der erste von zehn Läufen in der Saison 2014 über die Distanz von vier Stunden. Der veranstaltende ADAC Westfalen rechnet mit mehr als 180 Teilnehmern beim Auftaktrennen.