10.06.2002

Zakspeed-Viper gewinnt das 24h-Rennen

Nach Problemen in der Langstreckenmeisterschaft dominierte die Zakspeed-Viper das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Vor 151.000 Zuschauern siegten Peter Zakowski, Pedro Lamy und Robert Lechner beim Saisonhöhepunkt auf der Nordschleife. Den zweiten Platz sicherten sich mit zwei Runden Rückstand Jürgen Alzen (Betzdorf), Arno Klasen (Karlshausen), Markus Oestreich (Petersberg) und Timo Bernhard im Porsche 996 GT 3. Um Platz drei lieferten sich der Porsche 996 GT 3 MR (Nr. 17) von Wolfgang Destreé (Zornheim), Kersten Jodenix (Hannover), Paul Hulverscheid (Wipperfürth) und Dr. Edgar Althoff (Viersen), sowie der Porsche GT 3 (Nr. 11) von Georg Silbermayer (Hamburg), Nicolas Leutwiler (Schweiz), Dieter Schornstein (Aachen) und Holger Hesse (Hilden) bis in die letzten Runden einen verbissenen Zweikampf, den die Nummer 17 aber letztlich für sich entscheiden konnte.