28.11.2001

Serie und Sponsor machen in Essen gemeinsame Sache

Wo Fans, Fahrer, Teamchefs und Sponsoren sind, ist auch Europas populärste Langstreckenserie zu finden. Die BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring präsentiert sich auf der Essen Motor Show 2001. Die „Weltmesse für Motorsport, Tuning und Classics“ ist vom 30. November bis 9. Dezember geöffnet. Die Veranstaltergemeinschaft Langstreckenpokal Nürburgring, seit 1977 Veranstalter der Serie, die ihrem 25. Jahr nicht nur mit BFGoodrich Tire einen neuen Hauptsponsor fand, sondern auch zu einer Meisterschaft aufgewertet wurde, zeigt auch in Essen die Verbundenheit mit diesem Hauptsponsor: BFGoodrich und die VLN haben einen gemeinsamen, insgesamt 345 Quadratmeter großen Stand in der attraktiven Halle 2. An allen Ausstellungstagen stehen kompetente Ansprechpartner aus der VLN Fans und Fahrern als Gesprächspartner zur Verfügung. Speziell für technische Fragen sind am 7. und 8. Dezember Rudolf Bollich, Eugen Kochan und Thomas Paulus vor Ort.
Auf dem Stand ist auch reichlich für Unterhaltung gesorgt. Über einen Großbildschirm werden Rennszenen vermittelt, an einer Carrera-Bahn können Besucher ihre Streckenkenntnisse der Nürburgring-Nordschleife, „Heimat“ der VLN, testen. Zu den Glanzlichtern auf dem Stand zählen auch der Wagen der Gesamtsieger in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft 2001, der von Klaus-Peter Thaler (Gevelsberg) und Heinz Remmen (Finnentrop) gefahrene Opel Astra GSI von Kissling Motorsport, und die Chrysler Viper, die seit drei Jahren zu den ebenso erfolgreichen wie exotischen automobilen VLN-Teilnehmern gehört.